Startseite Newsletter English Impressum

Risikomanagement im Maschinen- und Anlagenbau

Wie sind Sie aufgestellt um vertragliche Risiken im Griff zu behalten – personell – systemisch – prozessual?

Die wichtigste Voraussetzung, um dauerhaft ein hohes Niveau zu erreichen, sind Ihre Mitarbeiter. Mitarbeiter, die die praxisrelevanten vertraglichen Risiken von den theoretischen unterscheiden können und mit den passenden Werkzeugen ausgerüstet sind.

Folgende Schritte machen vertragliche Risiken mit Ihren eigenen Ressourcen nachhaltig beherrschbar:

  • praxisrelevantes Wissen zum Vertragsrecht im Maschinen- und Anlagenbau und zur Verhandlungsführung vermitteln,
  • spezifisch für Ihr Geschäft relevante Vertragsrisiken identifizieren und systematisieren,
  • Formular zur Risikoanalyse, speziell für Ihr Geschäft entwickeln und
  • Prozess/Routine zur Analyse und Freigabe etablieren (Wer analysiert? Wer gibt frei? Ab welchem Auftragswert? Etc.)

All diese Inhalte sind im Contract & Claim b.e.s.t.e.n.s. Practice Program enthalten.

Sie schaffen Sicherheit, gebührende Klarheit für Ihre Mitarbeiter und nebenher glänzen Sie, wenn es um die Anforderungen der ISO-9001, Kapitel 7.2 (Bewertung der Anforderungen in Bezug auf das Produkt vor Eingehen der Lieferverpflichtung) geht.